Virtuelle Rekonstruktion

- Arbeiten von Flo -

Anfang 2014 bekam ich die Möglichkeit das bereits bestehende virtuelle Modell der Hohenburg im Isarwinkel zu überarbeiten, um neue Forschungsergebnisse und Erkenntnisse einfließen zu lassen. Das als einfache Umgestaltung geplante Projekt entwickelte sich mit der Zeit zu einer kompletten Neumodellierung, die sich über fast 2 Jahre hinziehen sollte.

Weitere Hintergrundinformationen, inklusive des zugehörigen Papers und der Vermessungsdaten, sind im entsprechenden Beitrag auf der Vereins-Seite zu finden.

 

Art
3D-Modellierung

Kunde
Förderverein Burgruine Hohenburg e.V.

Jahr
2014 - 2015

 

dokumente-bgdokumente-bg

Vermessung und Grundriss

Als ersten Schritt der virtuellen Rekonstruktion habe ich auf dem Ruinengelände alle sichtbaren Mauerreste und -verläufe vermessen und auf das Höhenprofil übertragen. Danach folgte dann die Vermessung der Fluchtlinen der Mauerreste und Geländekanten, sodass ich am Ende einen sehr genauen Grundriss der ehemaligen Burg (auf Bodenniveau) erstellen konnte.

Aussehen der Fassaden

Vom alten Schloss sind nur 3 historische Darstellungen aus 2 verschienden Blickrichtungen vorhanden, sodass große Teile der Fassaden und Gebäudeteile nicht überliefert sind. Abhilfe schaffen historische, schriftliche Aufzeichnungen über Dachdeckungsmaßnahmen, Inventarverzeichnisse der Räume, etc. In detektivischer Kleinarbeit konnten so die unbekannten Fassaden sinnvoll erschlossen werden.

fassadenfassaden

Für ein realistisches Aussehen der Gebäude sorgen eine Reihe an Texturen (großteil von CG Textures), sowie Vergleiche mit noch bestehenden, ähnlichen Gebäuden, z. B.: Burg Prunn, Schloss Friedberg, Kloster Dietramszell.

texturen-2texturen-2

3D-Modellierung

Nach der Recherche-Phase konnte ich schließlich das neue 3D-Modell mit all seinen Details in 3Ds Max erstellen und mit Vue rendern.

Ergebnisse sind einge Standbilder und ein Video-Clip, der im Lenggrieser Heimatmuseum, unterlegt mit Text, gezeigt wird.

Frühe Holzburg

Zur weiteren Visualisierung der Vereinshomepage habe ich noch eine beispielhafte Rekonstruktion einer Holzburg angefertigt, so wie die erste Hohenburg um 1100 evtl. ausgesehn haben könnte, bevor sie durch einen Steinbau ersetzt wurde.